Weinviertel DAC Suppe mit Austernpilzen und Bärlauchpesto-Ecken



Man nehme...

1 Zwiebel und 3-4 Knoblauchzehen klein schneiden und in Butter anrösten. 3 Scheiben Toastbrot zerkleinern, kurz mit rösten und mit einem Achterl Grünem Veltliner Weinviertel DAC ablöschen. Mit ca 300ml Gemüsesuppe aufgießen und 20min köcheln lassen. Pürieren und einen halben Becher Obers (oder weniger) zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und einem Spritzer Zitrone abschmecken.
Eine große Handvoll Austernpilze grob zerreißen, in Butter andünsten mit etwas Salz und Sichuan Pfeffer würzen. Als Einlage in die Suppe geben.

Für das Bärlauchpesto je 100 Gramm Bärlauch und Petersilie in einem Mörser oder mit einem Stabmixer zerkleinern. 50 Gramm Pinienkerne in einer Pfanne anrösten, abkühlen lassen und zerreiben. Zusammen mit 50 Gramm geriebenem Parmesan unterrühren und solange Olivenöl dazugeben, bis das Pesto die gewünschte Konsistenz hat. Mit Salz abschmecken.

500 g Weizenmehl und 15 g Salz in einer Schüssel aufhäufen. In die Mitte eine Mulde drücken, 25 g frischen Germ (oder 2 Packerln Trockenhefe) mit etwas Zucker und 100 ml lauwarmen Wasser vermischen. In die Mulde gießen und nach und nach mit dem Mehl vermischen, weitere 200 ml Wasser zugeben und den Teig einige Minuten kräftig durchkneten. An einem warmen Ort 45 min ruhen lassen, dann noch einmal kurz durchkneten und dünn ausrollen. Dreiecke ausschneiden, auf ein Backblech geben und 30 min ruhen lassen. Dann mit Olivenöl bepinseln, mit etwas Meersalz bestreuen und bei 225 Grad 10 min backen.

Die Teigeckerln mit Bärlauchpesto bestreichen und zur Suppe reichen.
Winzer-Tipp: Dazu gibt's natürlich ein Glaserl DAC - was sonst..

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen