Weihnachtln

Am 8. Dezember ist wieder was los beim Winzer und der Kärntnerin! Keller offen und Jimmy Schlager und die Veltliner Dopplersolisten sorgen für Stimmung.

und natürlich wartet auch sonst noch so einiges:

Winzer-Glühwein und Winterpunsch
Alkoholfreier Hexenpunsch & Glühtraube
Wein & Spritzer für die Hitzigen
Süße und herzhafte Kekse
Selchwürstl, Speckstangerln und andere hausgemachte Spezialitäten
Lagerfeuerromantik und gemütliches Beisammensein
Kleine kulinarische Weihnachtsgeschenksecke mit Selbst– und Eingemachtem,
Angesetztem, Gebranntem und Gebasteltem.

und bis dahin gibt es schon einmal ein paar Impressionen vom letzten Jahr...

weingarten.pfirsich.salsa















Einfach, aber genial!


5-6 Weingarten-Pfirsiche oder 2 große Pfirsiche
1-Roter Paprika
Frühlingszwiebel
Chili
Koriander (oder Petersilie)

klein würfeln, bzw hacken und mit Limettensaft abschmecken.

Tafeln im Weinviertel

Nach emsiger Vorbereitung war es am 5. August soweit. Eine 80m lange, weiß gedeckte Tafel schmückte die Kellergasse in Pillersdorf. Das Wetter spielte mit und die Sonne lachte zwischen einigen Wolken hervor. 120 Gäste ließen sich die 5 Gänge, zubereitet von Wagner's Wirtshaus aus Hollabrunn, schmecken.
Zur Begrüßung gab es bereits eine Kostprobe der Weine der Pillersdorfer Winzer, die auch die Weine zum Menü ausschenkten. Eine gelungene Moderation und musische Untermalung trug zu der guten Stimmung bei.
Das Rahmenprogramm gestalteten die Winzer aus Pillersdorf mit den Themenkellern Grüner Veltliner, Kreatives Weinviertel - Sortenvielfalt und Rotwein. Eine Wein- und Zigarrenlounge fand ihre Liebhaber und auch für Kunstfreunde war gesorgt. Maler aus der Region stellten ihre Bilder in den Kellern aus.
Eine Verkostung des Weinviadla-Kas der KäseStraße Bregenzerwald rundete den Abend ab.

Im Keller von Winzer und Kärntnerin zeigte Künstler Walter Grösel unter dem Motto 'KellergassenKult - Im Glas und auf der Leinwand' seine schönsten Wein-Bilder der Reihe "Tanzende Reben".
Die Ausstellung ist auch noch am kommenden Wochenende, vom 13. bis zum 15. August zur Offenen Kellertür zu sehen.

Eine gelungene, feucht-fröhliche Veranstaltung, mit einem perfekt zubereitetem Menü, Weinen und vielen tollen, neuen Bekanntschaften. Nach 2 Uhr morgens erst verließen die letzten Tafler die Kellergasse. Winzer und Kärntnerin waren, Gerüchten zufolge, bis zum Schluss dabei...

Wir befinden uns im Jahre 2011 n.Chr.


Das ganze Weinviertel ist von Weinviertlern besetzt bewohnt... Das ganze Weinviertel? Nein! In einem kleinem Dorf, einige Kilometer südlich von Retz, weht ein fremder Wind. In 'Little Carinthia', besser bekannt als Pillersdorf Nr 20 hört ein unbeugsamer Winzer nicht auf, der Kärntner Übermacht Widerstand zu leisten.

Die Kärntnerin mischt bekanntermaßen im Weinbaubetrieb nicht nur mit, sondern sich auch kräftig ein. Und so hat der Dorfrat (ergo Winzer & Kärntnerin) beschlossen die Gewalten zu teilen. In Zukunft wird es deshalb zwei Weinlinien geben. Eine, die die Region widerspiegelt, in der sie wächst, fruchtig und kräftig, aber auch wieder sanft und ausgewogen. Deshalb wird diese Weinrichtung auch ‚Weinviertel‘ heißen. Die andere, etwas ungeschliffener und wilder, experimentierfreudiger. Voller Gegensätze, wie der Namensgeber Kärnten, zwischen wilden Gebirgsbächen und stillen Seen, hohen Bergen und grünen Tälern. Diese wird sich Carinthia nennen.