Die Sache mit dem Spritzsack - Cannelloni mit bunter Mangold-Ricotta-Füllung



Vor Jahren haben die Kärntnerin und die Schwester einmal versucht Canelloni zu füllen. Fazit: einmal und nie wieder. Ewiglanges Herumgetue um irgendwie die Fülle in die Nudeln zu bekommen.

Diesen Vorsatz ins Wanken gebracht haben dann aber 2 Dinge. Erstens waren die Canelloni so gut und zweitens war da ein Beitrag im Fernsehen. Die Kärntnerin hat da gelernt, Canelloni lassen sich ganz einfach mit einem Spritzsack füllen. Hm klingt doch um so viel besser! 
Trotzdem hat es dann noch sehr lang gedauert, bis das Projekt angegangen wurde. Extra einen Spritzsack nur für Canelloni besorgen? 
Doch dann die Erkenntnis, statt einem Spritzsack, kann man doch ein Tiefkühlsackerl nehmen. Und als sich dann auch noch frischer bunter Mangold aus dem eigenen Garten  angeboten hat, blieb keine Ausrede mehr, die Canelloni nicht anzugehen.



Also, ab in den Garten und Mangold ernten.


Klein schneiden und Fülle machen. Tiefkühlsackerl her, Fülle hinein, ein Eck abschneiden und 2 Minuten später war alles fertig!


Canelloni mit Mangold und Ricotta (abgewandelt nach Jamie Oliver)

  • 400g Mangold, oder Spinat
  • 1 Zwiebel
  • 3 Zehen Knoblauch, in Scheiben geschnitten
  • 2 Dosen Paradeiser (Tomaten)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Handvoll Basilikum
  • 250g Ricotta
  • 1 Ei
  • 2 EL Parmesan
  • 150g Canelloni
  • 250g Mozzarella
  • Muskatnuss, Olivenöl, Salz, Pfeffer
 Mangold klein schneiden und in Olivenöl andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und zugedeckt 10 Minuten leicht köcheln lassen. 
Zwiebeln hacken und in Olivenöl dünsten, bis sie weich sind. Knoblauch kurz mitdünsten, dann Paradeiser, Lorbeer und etwas Basilikum dazu geben. 20 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Flüssigkeit aus dem Mangold pressen und zu dem Ricotta in eine Schale geben. Eventuell den Mangold noch kleiner hacken und dazu geben. Ei und Parmesan unterrühren, großzügig würzen.
Fülle in einen Spritzsack füllen und in die Canelloni spritzen. Diese in eine Form legen und mit der Paradeissauce übergießen. Restlichen Basilikum drüber verteilen und mit Mozzarella belegen. Mit etwas Salz bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.


 35-40min im Ofen bei 180° C goldbraun backen

Guten Appetit!

P.S.: Und was trinkt man jetzt dazu????



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen