Say hello to Johnny


Beinahe könnte die Kärntnerin da neidisch werden… Nicht, dass das virtuelle Feedback irgendetwas aussagen würde. Facebook, wer nutzt das schon. So ein „Gefällt mir“ das ist doch eh gar nichts. Ähem, ja. Aber reingeschaut wird eben doch immer wieder und was reingestellt auch, naja… häufig. Und sagen wir, wie es ist. Keines ihrer hochgeladenen Bilder hat DAS geschafft. Kein noch so liebevoll fotografiertes Detail des malerischen Wein4tels, keine kunstvoll inszenierte Köstlichkeit, nicht einmal ein lustiger Link, ein Artikel, Geschichtchen, oder eine Einladung.


Der dafür schon. Johnny. Momentan noch Little John. Irgendwann einmal Big John (kleiner Weinwitz, Anm. d. Red.).  Ein schnell entstandener Schnappschuss vom gerade eingezogenen Katzenkind hat innerhalb von 24 Stunden gleich fast 40 Gefällt mir und einige Kommentare erhalten.


Ein Foto vom Winzer und der Kärntnerin hingegen, welches das Profil ziert, hat es in einem halben Jahr auf gerade einmal 26 x Daumenhoch gebracht. 


Aber zugegeben, der kleine, freche Kerl ist eben wirklich so herzig. Und hat so nicht nur das Herz vom Winzer und das Herz von der Kärntnerin im Sturm erobert...



















Kommentare:

  1. Jetzt hab' ich mich gerade verliebt...mei ist der süß. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es uns auch ergangen und der kleine Fratz hat uns schon ordentlich um den Finger gewickelt!

      Löschen
  2. Oh und PC kann er er auch schon benutzen! ;-) Süsser Kerl!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein ganz schlauer. Vorhänge zerbeissen, Sofa zerkratzen und alles mögliche runterwerfen beherrscht er auch schon...

      Löschen
  3. Ja Grias di Gott ich habe dich gerade auf Rostrose's Blog entdeckt und freue mich total das mal wieder eine neue Österreicherin unter uns Bloggern ist.Sind ja wirklich nicht viele,hier im Bloggerland.
    Meine Güte so ein kleines Katzerl ist ja so süß,ich bin halt auch so ein Katzenfreund.Unsere ist ja schon 11Jahre alt.L.G.Edith.

    AntwortenLöschen