Gesunder Snack II Pommes Frites oder doch nicht?

Ein ruhiger Abend, Fernseher, Weinglas, etwas zu Naschen?



 Im Winzerhaus darf es etwas Herzhaftes sein. Chips und Co sind schon lange nicht mehr das richtige für die Kärntnerin, der Winzer kann sich mit Nüssen oder sonstigem Gesundem aber eigentlich nicht anfreunden. Die Zucchinichips haben die Feuerprobe aber schon bestanden und mit diesem Erfolg im Hinterkopf, probiert die Kärntnerin wieder was Neues. Pasternaken-Sticks aus dem Ofen. Und siehe da, dem Winzer ist gar nicht aufgefallen, dass das gar keine Erdäpfel sind...



Pasternaken-Sticks aus dem Ofen


1 große Pasternake (ergibt ein Blech voll Sticks)
1/2 TL (nach Geschmack) frisch geriebener, getrockneter Chili
1/2 Tl frisch gemahlener Pfeffer
1TL Paprikapulver
1TL Salz
1EL Olivenöl



Pasternake in Sticks schneiden, in einer Schüssel mit Olivenöl, Salz und Gewürzen vermischen, auf einem Blech mit Backpapier verteilen (nicht überlappen) und bei 200°C (am besten mit Umluft) 35-40 min backen. Fertig. Flasche Wein öffnen, Glas eingießen. Genießen. 
Und fast schneller weg als ein Foto fertig ist.