Ordnung soll sein




Die Ordnungsliebe hat die Kärntnerin gepackt. Es wird verräumt, umgefüllt, beschriftet und gedruckt bis die Köpfe rauchen, oder bis die ruhige Mittagszeit herum ist und die Kärntnerin wieder anderen Pflichten nachkommen muss. 
Die Speis ist gerade dran und die meisten Lebensmittel werden in Schraub-, Rex- und andere Gläser oder hübsche Dosen verpackt. Neu sortiert. Und beschriftet.



 Die umfangreiche Gewürzsammlung macht es sich schon lang in verschiedensten Gläschen bequem. Die händische Beschriftung mit diversen wasserfesten Stiften ist der Kärntnerin aber schon länger ein Dorn im Auge. So irgendwie einheitliche und doch unterschiedliche, hübsche Etiketten, passend zu WinzerlandhausSpeisundKüche schweben der Kärntnerin vor. Und schwubs, das ist es geworden.




Die Etiketten hat sie druckfertig über Pinterest gefunden, sie müssen nur mehr angepasst und beschriftet werden. Zu finden sind sie hier: Klick


Und weil sie gerade dabei ist, gibt es auch eine Vorschau auf die neue Etikettenlinie, bei den Kleinigkeiten aus dem Glas.



Hier handelt es sich nicht um Vordrucke aus dem Netz, sondern wirklich um selbst entworfene Etiketten der Kärntnerin. Und darauf ist sie ein bissl stolz, weil im Umgang mit Grafikprogrammen, da ist sie, gelinde gesagt, ein ziemliches Oamutschgal (österr. für 'Mensch der bemitleidet wird, weil er sich nicht auskennt). Die Ideen sind da, an der Ausführung hapert es meistens. Aber diesmal hat sie das doch recht gut hinbekommen, die Kärntnerin.



Kommentare:

  1. Mohnblütengelee? nie gehört, aber sehr interessant, lässt du uns dann teilhaben?

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werd das Rezept raussuchen und posten, wenn die Jahreszeit wieder mehr passt ;)

      Löschen
  2. Mohnblütengelee!

    Also deine Etiketten finde ich ja wunderhübsch, aber noch mehr hat mich dieses Wort in den Bann geschlagen. Wiiiiie bitte macht man denn das?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine große Hexerei, vor allem wenn der Garten im Frühsommer von einem Meer aus Klatschmohnblüten umgeben ist. Die Basis ist ein 'Tee' aus Mohnblüten, wobei die Farbe super übergeht und ein kräftig gefärbtes Gelée produziert. Nicht nur die Farbe ist spannend, es schmeckt auch interessant. Das genaue Rezept hab ich jetzt nicht im Kopf, ich suche...

      Löschen
  3. Wie schön du das gemacht hast. Die Etiketten sind toll, auch und vor allem die selbst entworfenen. Leider kann ich sowas auch nicht.
    Liebe Grüße
    Donna G.

    AntwortenLöschen
  4. Ab und zu befällt mich auch der Ordnungswahn und dann wird umgeordnet und sortiert, was das Zeug hält! Deine Etiketten sind super geworden! Da kannst Du zu Recht darauf stolz sein! Gelee aus Mohnblüten... kann mir gar nicht vorstellen, dass man aus Mohnblüten etwas machen kann! Vielleicht kannst Du uns das ja mal näher erklären (sofern Dir das Winzerkind Zeit lässt)!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Gut schauts aus :-)

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  6. Hey, die Idee mit den Etiketten ist klasse.
    Schick und ordentlich sieht das aus.
    Aber wie bitte schmeckt Mohnblütengelee???
    Davon habe ich noch nie gehört.
    Hab einen schönen Abend und ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gut und schwer zu beschreiben. Wie wenn ich Rosengeschmack beschreiben müsste ohne schmeckt nach Rose zu sagen ;)

      Löschen
  7. MAHHH de san ja vollleeee scheeen gworden;; MAH i bin ja ah immer sooo ah NACKAPATZL.. wos selle Sachen ANGEHT... mei und DANKE für die liabe NACHRICHT:: HOB MI VOLLE GFREIT:: MEI UND AUF FB.. findest mi unter BIRGIT;;; ANGERMANN,, gfrei mi auf di,,, bis später,,,, Birgit...

    AntwortenLöschen