2 Girls and the City


Die Kärntnerin hat weibliche Verstärkung da und macht frei. Ab in die Stadt. Ohne den Winzer gibt's heute Mädl-Programm. Shoppen und so. Und essen. Und trinken. Und bummeln.
Und los geht's. Zuerst muss das Bäuchlein gefüllt werden, sonst geht gar nichts und dann Spittelberg zur Frau Hoschek.


Die war nicht da, naja das war eh klar. Aber ihre Kollektion. Und die haben sich die zwei Kärntnerinnen ganz genau zu Gemüte geführt. Und ein Sackerl mitgenommen zum nächsten Programmpunkt.


Vom Spittelberg weiter Richtung Naschmarkt. Ein bissl Marktfeeling, ein bissl Kulinarik und ein bissl Uhudler und Schilcherol.


Und dann noch ein Spaziergang durch die Innenstadt, ein klitzekleines Eis in der Eisgreisslerei und zum Abschluss noch ein Glasal am Fluss, man gönnt sich ja sonst nix. 





Und schon ist er wieder vorbei der Tag in der Stadt. Im schönen Wien. So ein Ausflug muss hin und wieder sein, auch wenns jetzt nicht ganz der Hinterhof ist und die Kärntnerin ja eigentlich nur das Weinviertel bereisen wollte. Aber da die Turbohausfrau das Weinviertel besucht, kann die Kärntnerin ja nach Wien, Kulturaustausch oder so... ;-)



1 Kommentar:

  1. Das hört sich nach einem sehr schönen Tag an! Wien ist immer eine Reise wert!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen