Direkt zum Hauptbereich

Posts

Neu

Die Vernunft und der Staub

Verhangener Himmel, der Wind pfeift durch die Kellergasse. Echt ungemütlich heute. Ich putze und räume, das Presshaus darf langsam aus dem Winterschlaf geweckt werden. Die Einrichtung hat sich ein hübsches Staubmäntelchen zugelegt. Ich spiele mit dem Gedanken, mir ein Glas Wein einzuschenken, ein paar Flaschen sind ja noch da. Die Kühlung ist zwar aus, die braucht man aber jetzt auch wirklich noch nicht. Immerhin ist das Wasser warm, mit dem ich die Küche putze, das wärmt. Irgendwie. Und jetzt so ein klitzekleines Arbeitserleichterungsglasal...  Im Zweifelsfall entscheide ich mich normalerweise dafür. Eh klar. Rosé hätt ich gesichtet. Cabernet Sauvignon mmmhhhh. Aber heute, heute bleib ich beim Tee in der Thermoskandl. Ist wahrscheinlich die vernünftigere Entscheidung. Wann zu Hölle bin ich VERNÜNFTIG geworden, frage ich mich jetzt, während ich das tippe. Ein Wort mit dem ich eigentlich nichts anfangen kann. Oder konnte. Ich hab mir doch irgendwann geschworen, genau das nie zu sein.…

Aktuelle Posts

Kneippen 2.0 - Ich und die Kälte

Von Ängsten, Stärken und der kommenden Saison

Jahresausklang

Fülltag, eine Adventgeschichte oder Opa, schraub schneller

Geduld

Martini, die Letzten und der Erste.

Es braucht keine Erklärung, außer es braucht eine.

Der Wermutstropfen

Ella und Ich. Ich, Ella.